Heiliger Abend in der Kirche Grüna

Heute durften wir gemeinsam mit der Orgel und dem Engelchor 😉 den musikalischen Rahmen für die beiden Christvespern um 15.00 und 17.00 Uhr bilden. In der ersten Mette konnten wir dieses Jahr unglaublich viele Gäste und Gemeindemitglieder begrüßen. Eigentlich ist es immer umgekehrt, so dass in der 17.00 Uhr-Vesper deutlich mehr Menschen waren, nicht so dieses Jahr, hier waren auch oben fast die letzten Plätze vergeben.

Der Posaunenchor konnte dieses Jahr mit einem “etwas anderem” Eingangsstück (Macht Hoch die Tür) den Einzug der Krippenspieler begleiten. Hier sind wir mal auf die Kritiken gespannt. Ein paar Gute haben wir schon bekommen, doch ist so ein modernes Stück, gerade in der Weihnachtszeit, nicht jedermanns Sache. Sie können hier unten auf der Seite gerne Ihre Meinung hinterlassen.

Mit dem Schlussstück haben wir eine sehr lange Tradition, der Aufführung des “Großen Halleluja” von Händel, gebrochen. Wir spielten “Highland Cathedral”, komponiert von den Deutschen Ulrich Roever und Michael Korb im Jahr 1982, arrangiert als Bläsersatz – ein tolles Stück.

Danke für die vielen guten Kritiken! Wir wünschen allen noch eine gesegnete Weihnachtszeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.