Ortschaftsanzeiger 04/2017

Ein Ständchen zum 80. Geburtstagunseres Pfarrers a.D. Karlheinz Lang gehörte am 23. Juni zu den Ehrenpflichten unseres Posaunenchors, verbunden mit einem Dank für den langjährigen Dienst für unsere Gemeinde – nicht zuletzt auch für seine ehemalige  Mitwirkung im Posaunenchor.

 

Am 24. Juni feierten die Kirchgemeinden den Johannistag.  Im  Gedenken an Johannes den Täufer, der ein halbes Jahr vor Jesus geboren worden war, fanden vielerorts auf den Friedhöfen die traditionellen Johannis-Andachten statt. Warum auf  Friedhöfen?
Der Sinn erschließt sich durch die Botschaft des Johannes, die auf Jesus hinweist: Jesus Christus hat den Tod überwunden.  – Die musikalische Ausgestaltung der Johannis-Andacht übernahm in Mittelbach und Grüna wie üblich unser Posaunenchor. Pfarrer  Jens Märker hielt nicht nur die Andacht, sondern wirkte auch im Posaunenchor mit. So schließt sich der Kreis.

Die nach Johannis begonnene Sommerpause des Posaunenchors endet am 11. August mit der ersten Probe für den Grünaer Kirchweih-Gottesdienst am 27.08.2017.  Am 1. September werden wir am frühen Abend nacheinander an  drei Stellen in Grüna mit jeweils einem kleinen Freiluft-Konzert zu hören sein. Was sonst noch geschehen und geplant ist sowie weitere Bilder finden Sie unter  www.posaunenchor-gruena.de.

Im Namen der Mitglieder des Posaunenchores wünsche ich Ihnen weiterhin eine schöne Sommerzeit.

Ihr Fritz Hähle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.